Skip to the content

Espresso-Interviews

Silvia Kandera im Espresso-Interview

«Es gilt sich die Frage zu stellen, wie viel Mobilität nötig ist, um die Grundbedürfnisse abzudecken und welcher Anteil der Mobilität ein reines "Luxusgut" ist.» – Silvia Kandera, Leiterin klassische Vertriebskanäle, Personenmobilität bei der BLS AG beantwortet Fragen rund um die Mobilität.

Philipp Mäder im Espresso-Interview

«Mobilität ist ein wertvolles Gut – ich würde Fehlanreize beseitigen und externe Kosten internalisieren, so dass der Preis der Mobilität ihrem wahren Wert entspricht.» – Philipp Mäder, Co-Leiter des Amtes für öffentlichen Verkehr und Verkehrskoordination des Kantons Bern beantwortet Fragen rund um die Mobilität.

Katja Diehl im Espresso-Interview

«Mir gefiel die Begegnung mit anderen Menschen und Mobilität einfach als Nutzen. Denn ich glaube, der private Autobesitz verhindert genau das: Anderen Menschen offen und freundlich zu begegnen.» – Katja Diehl, Inhaberin von She Drives Mobility und Brand Ambassador bei der door2door GmbH beantwortet Fragen rund um die Mobilität.

Widar von Arx im Espresso-Interview

«Die Entwicklung der Mobilität ist ein gesellschaftlicher Aushandlungsprozess.» – Widar von ArxLeiter des Kompetenzzentrums für Mobilität an der Hochschule Luzern (HSLU) beantwortet Fragen rund um die Mobilität.

Fabienne Perret im Espresso-Interview

«Eingespielte Verhaltensmuster zu ändern» sieht Fabienne Perret, Leiterin des Geschäftsbereichs Verkehr bei der EBP Schweiz AG, als eine der grössten Herausforderungen der Mobilität.

André Arrigoni im Espresso-Interview

«Ich denke, dass die Auswirkungen der Covid-19-Krise die Mobilitätsbranche noch ein paar Jahre lang beschäftigen werden.» – André Arrigoni, Partner für Mobilität bei der AWK Group beantwortet Fragen rund um die Mobilität.

Angela van Rooden im Espresso-Interview

«Vorhaben umsetzen, die wirklich was bringen – auch kleine – und nicht aus Technologie- oder Innovationsverliebtheit oder “because we can”.» - Angela van Rooden, Themenentwicklerin bei Liip, Co-Gründerin des Netzwerks „Women in Mobility“ Hub Bern und Vorstandsmitglied bei its-ch beantwortet Fragen rund um die Mobilität.

Prof. Dr. Thomas Sauter-Servaes im Espresso-Interview

«MaaS (Mobility-as-a-Service) hat das Potenzial für den öffentlichen Verkehr ebenso disruptiv zu sein wie Musk für die Automobilbranche.» – Prof. Dr. Thomas Sauter-Servaes, Studiengangleiter für Verkehrssysteme an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) beantwortet Fragen rund um die Mobilität.

Sybille Suter im Espresso-Interview

«Nicht die Technik, sondern den Menschen in den Mittelpunkt stellen!» – Sybille Suter, Kommunikationsspezialistin bei der Mobilitätsakademie des TCS und Co-Gründerin des Netzwerks „Women in Mobility“ Hub Bern beantwortet Fragen rund um die Mobilität.

Mitglied werden

Werde Mitglied bei Innolab Smart Mobility!