Skip to the content

Espresso-Interviews

Felix Engelhard im Espresso-Interview

«Unter meiner Regentschaft würde ein interdisziplinärer Hofstab (aka Think Tank) gebildet, der dieses Thema angeht. In Zusammenarbeit mit regionalen Fürsten würden die erarbeiteten Ideen lokal getestet (aka Public Private Partnership) und bei Erfolg für das ganze Hoheitsgebiet erlassen.» – Felix Engelhard, CEO bei der yourmile AG erzählt, was er als König der Schweiz an der Mobilität ändern würde.

Lukas Ballo im Espresso-Interview

«Überall sieht man, wie die Pandemie zur Verstärkung der bisherigen Probleme führte: Mehr Stau, mehr Abgase und grössere Unterschiede zwischen reich und arm. Die Spannung wächst und ein Trendwechsel ist unabdingbar. Wir brauchen neue Lösungen genau jetzt.» - das sagt Lukas Ballo, Doktorand am Institut für Verkehrsplanung und Transportsysteme an der ETH Zürich zu den Herausforderungen in der Mobilität. 

Silvia Kandera im Espresso-Interview

«Es gilt sich die Frage zu stellen, wie viel Mobilität nötig ist, um die Grundbedürfnisse abzudecken und welcher Anteil der Mobilität ein reines "Luxusgut" ist.» – Silvia Kandera, Leiterin klassische Vertriebskanäle, Personenmobilität bei der BLS AG beantwortet Fragen rund um die Mobilität.

Philipp Mäder im Espresso-Interview

«Mobilität ist ein wertvolles Gut – ich würde Fehlanreize beseitigen und externe Kosten internalisieren, so dass der Preis der Mobilität ihrem wahren Wert entspricht.» – Philipp Mäder, Co-Leiter des Amtes für öffentlichen Verkehr und Verkehrskoordination des Kantons Bern beantwortet Fragen rund um die Mobilität.

Katja Diehl im Espresso-Interview

«Mir gefiel die Begegnung mit anderen Menschen und Mobilität einfach als Nutzen. Denn ich glaube, der private Autobesitz verhindert genau das: Anderen Menschen offen und freundlich zu begegnen.» – Katja Diehl, Inhaberin von She Drives Mobility und Brand Ambassador bei der door2door GmbH beantwortet Fragen rund um die Mobilität.

Widar von Arx im Espresso-Interview

«Die Entwicklung der Mobilität ist ein gesellschaftlicher Aushandlungsprozess.» – Widar von ArxLeiter des Kompetenzzentrums für Mobilität an der Hochschule Luzern (HSLU) beantwortet Fragen rund um die Mobilität.

Fabienne Perret im Espresso-Interview

«Eingespielte Verhaltensmuster zu ändern» sieht Fabienne Perret, Leiterin des Geschäftsbereichs Verkehr bei der EBP Schweiz AG, als eine der grössten Herausforderungen der Mobilität.

André Arrigoni im Espresso-Interview

«Ich denke, dass die Auswirkungen der Covid-19-Krise die Mobilitätsbranche noch ein paar Jahre lang beschäftigen werden.» – André Arrigoni, Partner für Mobilität bei der AWK Group beantwortet Fragen rund um die Mobilität.

Angela van Rooden im Espresso-Interview

«Vorhaben umsetzen, die wirklich was bringen – auch kleine – und nicht aus Technologie- oder Innovationsverliebtheit oder “because we can”.» - Angela van Rooden, Themenentwicklerin bei Liip, Co-Gründerin des Netzwerks „Women in Mobility“ Hub Bern und Vorstandsmitglied bei its-ch beantwortet Fragen rund um die Mobilität.

Prof. Dr. Thomas Sauter-Servaes im Espresso-Interview

«MaaS (Mobility-as-a-Service) hat das Potenzial für den öffentlichen Verkehr ebenso disruptiv zu sein wie Musk für die Automobilbranche.» – Prof. Dr. Thomas Sauter-Servaes, Studiengangleiter für Verkehrssysteme an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) beantwortet Fragen rund um die Mobilität.

Mitglied werden

Werde Mitglied bei Innolab Smart Mobility!